PREISANFRAGE GEWÜNSCHT?
HIER ANFRAGEN »

ANRUF UNTER:
02363-3659854

Eine Bodenreinigung des Parketts ist effektiv und günstig.

Es ist nicht immer notwendig, das Parkett zu schleifen, wenn es etwas in die Jahre gekommen ist.

Sind keine größeren Schäden wie deutliche Kratzer vorhanden, reicht eine professionelle Bodenreinigung des Parketts aus. Die Oberfläche wird maschinell gereinigt und anschließend mit einem auf die vorhandene Oberfläche abgestimmtes Pflegemittel beschichtet. Das Parkett ist von Schmutz befreit und sieht nach der Beschichtung wieder wie neu aus.

Gerade bei modernen Parkettböden ist eine Bodenreinigung bei Verschmutzungen zu empfehlen. Denn im Vergleich zu älteren Parketts fällt die Nutzschicht heutzutage geringer aus. Wird die schmutzige, aber intakte Parkettoberfläche für die Säuberung geschliffen, so verliert die Nutzschicht mit jedem Abschliff an Stärke. Vor allem bei stark beanspruchten Parkettflächen sinkt die Lebensdauer mit jedem Schleifgang, auch wenn das Parkett bei der Renovierung nur wenig Material verliert.

Die lackierte Parkettoberfläche wird kurz eingeweicht.

Ist der Schmutz ausgebürstet, wird das Wasser abgesaugt.

So funktioniert die maschinelle Bodenreinigung des Parketts

Die maschinelle Bodenreinigung von Parkett erhält nicht nur die Holzoberfläche, sondern verläuft auch günstiger und schneller als eine Bodenrenovierung. Um den Schmutz und andere Rückstände zu entfernen, wird die Oberfläche mit Wasser für fünf bis zehn Minuten eingeweicht. Es spielt dabei keine Rolle, ob das Parkett mit Lack versiegelt, geölt oder gewachst ist. Danach bürsten wir mit der Maschine die Holzoberfläche ab, um die Verschmutzung aus den tiefen Poren des Holzes herauszuarbeiten.

Öl und Schmutz werden nach dem Einweichen auf dem Parkett gebürstet.

Anhand des Schmutzwassers bei lackiertem Parkett oder des verunreinigten und etwas schmierigen Wasser-Öl-Gemisches bei Wachs- oder Ölbeschichtungen kann man schon das spätere Ergebnis erkennen. Im letzten Schritt saugen wir mit der Maschine den aufgeweichten Schmutz und die restliche Feuchtigkeit porentief vom Parkett ab. Am Ende des Reinigungsvorgangs tragen wir als Schutzschicht bei geölten Böden ein Hartwachsöl auf. War das Parkett zuvor mit Lack geschützt, nutzen wir eine Vollpflege mit hohem Wachsanteil.

Übrigens ist das kurze Einweichen mit Wasser unbedenklich. Durch die Versiegelung des Parketts tritt bei der Bodenreinigung das Wasser kaum in das Holz ein. Das Parkettholz kann demnach nicht aufquellen.

Schmutz wird bei der Bodenreinigung günstig vom Parkett entfernt.

Video einer maschinellen Bodenreinigung von Parkett

Reinigung von Parkettböden als Pflege

Eine regelmäßige Reinigung von Parkettböden pflegt das Parkett und wahrt das ursprüngliche Aussehen. Ein guter Zeitpunkt für die Parkettreinigung ist im Spätsommer oder Herbst, bevor die Heizperiode beginnt. Wie oft das Parkett gereinigt werden soll, hängt natürlich vom Verschmutzungsgrad ab. Empfehlenswert ist eine professionelle Bodenreinigung alle ein bis zwei Jahre.

Das Schutzwasser wird von der Oberfläche abgesaugt.

Das Parkett wird nach der Bodenreinigung wieder geölt.

Ist Ihr Parkettboden verschmutzt, reinige ich diesen in wenigen Arbeitsschritten.

Rufen Sie mich an oder machen Sie den Kostencheck.

Kostencheck Boden