PREISANFRAGE GEWÜNSCHT?
HIER ANFRAGEN »

ANRUF UNTER:
02363-3659854

Parkett im Keller gegen Designboden in Lüdinghausen tauschen

Ja, es sieht gut in jedem Raum aus, dennoch raten wir davon ab, Parkett im Keller zu verlegen. Wie wir in unserem Artikel „Den richtigen Bodenbelag finden fürs Haus oder die Wohnung“ beschreiben, ist Parkett als Bodenbelag im Keller aufgrund der Temperaturunterschiede und der geringeren Belüftung ungeeignet. Dadurch ist die Luft sehr viel feuchter als zum Beispiel im Wohnzimmer. Welche Folgen das für den Parkettboden haben kann, zeigte sich bei unserem Auftrag in Lüdinghausen.

Häufige Schäden durch Feuchtigkeit am Parkett im Keller

In drei Räumen im Keller des Einfamilienhauses in Lüdinghausen war Parkett verlegt worden. Gegen die aufsteigende Kälte und Feuchtigkeit aus dem Boden wurden Styroporplatten verwendet, auf die eine Trittschalldämmung und schließlich das Parkett aufgebracht wurde. Durch die fehlende Dampfbremse nahm das Holz im Laufe der Zeit die Feuchtigkeit aus dem Boden sowie aus der Luft auf. In einem Kellerraum tropfte zudem unbemerkt die Heizung. Die Folgen können aufquellendes Parkett und wie hier dunkle Verfärbungen des Parketts sowie Schimmelbildung sein.

dunkle Flecken durch Feuchtigkeit im Parkettholz
Dunkle Flecken im Parkettboden durch Feuchtigkeit

Schwarzer Schimmel durch Feuchtigkeit unter dem Parkett im Keller
Schimmel unter dem feuchten Parkett

feuchter Parkettboden neigt zu Schimmelbildung
Ist der Keller zu feucht, kann sich Schimmel unter dem Parkett bilden.

Parkett im Keller gegen Designboden tauschen

Der perfekte Bodenbelag für den Keller ist ein Belag, der für Feuchträume geeignet ist. Warme Beläge für Kellerräume, denen feuchte Luft nichts ausmacht, sind PVC (Vinyl), Designboden oder Laminat. Unser Auftraggeber hat sich den Designboden Modular One von Parador als Landhausdiele in Eichenoptik ausgesucht. Vor dem Verlegen des neuen Fußbodenbelags haben wir das alte, teils mit Schimmel befallene Parkett aus jedem Kellerraum entfernt. Dazu schneiden wir es ein, um es in kleinen Teilen abtragen zu können.

Altes Parkett durch Schneiden zerkleinern

Dann haben wir die alte Trittschalldämmung entsorgt und Restschimmel behandelt. Das Styropor als Kälteschutz kann weiterhin genutzt werden. Allerdings haben wir eine PE-Folie als Dampfbremse gegen aufsteigende Feuchtigkeit auf das Styropor und direkt darauf den Designboden gelegt. Da in den elastischen Dielen der Serie Modular One eine Trittschalldämmung integriert ist, konnten wir auf eine solche verzichten.

Im Keller ist eine Dampfbremse immer zu empfehlen

Designboden im Dielenformat für den Keller in Lüdinghausen

Warmer Fußbodenbelag für den Keller: Modular One von Parador

Parkett im Keller gegen Designboden gestauscht

Mehr Schutz vor Schimmel mit dem richtigen Bodenbelag im Keller

Wie steht es um Ihren Parkettboden? Wir reinigen verschmutzte Holzböden maschinell, bessern Schäden aus oder färben das Parkett. Rufen Sie uns an für eine Beratung oder schreiben Sie uns.

Hier gelangen Sie zum Kontaktformular:

Zur Kontaktseite

Sie wissen noch nicht, welcher Belag am besten in Ihr Haus oder die Wohnung passt? Lesen Sie diesen Artikel, um den richtigen Bodenbelag zu finden.

Zum Artikel