PREISANFRAGE GEWÜNSCHT?
HIER ANFRAGEN »

ANRUF UNTER:
02363-3659854

Dielen auf Estrich kleben

In unserem Heimatort Datteln haben wir in einem Haus den Boden in der Küche sowie in Wohn- und Esszimmer renoviert. Mit der neuen Kücheneinrichtung wollten die Bewohner auch einen neuen Bodenbelag verlegen lassen. Das alte Parkett wurde getauscht gegen die hochwertigeren massiven Dielen, die wir nur auf Estrich kleben.

Wann kleben wir Dielen auf Estrich?

Wenn es sich um massive Dielen aus einem Stamm handelt wie bei diesem Projekt, kleben wir Dielen auf den Estrich. Massivdielen haben eine sehr hohe Quellkraft. Die sich daraus entwickelnde Ausdehnung ist bei massiven Holzdielen, z.B. aus Eiche, höher als bei Parkett oder Landhausdielen, deren Dehnung durch den Mehrschichtaufbau genommen wird. Der elastische Kleber kann die Quellkraft bzw. Ausdehnung der Dielen ausgleichen.

Die ersten Schritte: Dielenboden auf Estrich kleben

Bevor wir Dielen auf Estrich kleben, prüfen wir die Stärke und das Material bzw. die Zusammensetzung des Estrichs bei alten Fußböden. So stellen wir sicher, dass wir die Dielen auch auf den Estrichboden kleben können, ohne dass der Dielenboden später defekt wird oder sich löst.

Muss der Estrichboden nicht vorbehandelt werden, schließen wir bei großen Flächen wie hier in Datteln die Estrichfugen. Der Boden war in zwei Flächen unterteilt, die wir mit Harzkleber wieder miteinander verbunden haben. Welche Funktion Fugen im Estrich haben und warum sie verschlossen werden müssen, bevor wir Dielen auf Estrich kleben, haben wir bereits im Hauptartikel „Bodenrenovierung: Dielen auf Estrich verlegen in Datteln“ beschrieben.

Fugen im Estrich verschließen, bevor Dielen verlegt werden

Dielen richtig kleben: von einer Wand zu nächsten

Im gesamten Raum, bestehend aus Wohnzimmer/Esszimmer und Küche wurden die Dielen vollflächig verklebt. Wir haben die Verlegung an der der Tür gegenüberliegenden Wand begonnen und die 22 Millimeter starken Massivdielen in rustikaler Ausführung und in Systemlängen bis zur anderen Seite geklebt. Dielen in Systemlängen bedeutet, dass die Holzdielen werkseitig in verschiedenen Längen geliefert werden von 40 Zentimetern bis 2,20 Metern. Die Dielen kleben oder verlegen wir damit im sogenannten wilden Verband auf Estrich oder auf einen bestehenden Holzboden.

Parkettkleber auftragen, um Dielen auf Estrich zu kleben

Dielenkleber auftragen, um Dielen auf Estrich zu verkleben

Um die Dielen auf den Estrich zu verkleben, benutzen wir einen elastischen Kleber, etwa den 2-K PU Kleber von Parat. Er enthält keine Schadstoffe – schließlich soll die Raumluft nicht belastet werden. Die Elastizität des Dielenklebers bzw. Parkettklebers ist sehr wichtig, damit sich die Massivholzdielen ausdehnen und zusammenziehen können, je nach Höhe der Luftfeuchtigkeit im Raum. Daher ist zu den Wänden auch immer ein Abstand (Dehnungsfuge) zu halten, wenn dir Dielen auf Estrich kleben. Nur so hat der Holzdielenboden Platz zum Aufquellen. Fehlt der Platz, würden sich einzelne Dielen durch den Druck vom Estrichboden lösen.

Mit einem Zahnspachtel verteilen wir den Parkettkleber gleichmäßig auf dem Estrich und in etwa so breit, dass wir zwei Reihen der Dielen festkleben können. Eine größere Kleberfläche vermeiden wir, damit der Kleber nicht zu schnell trocknet. Die Bodendielen drücken wir auf dem Kleber fest und richten sie mit passendem Werkzeug aus.

Dehnungsfuge beim Kleben von Dielen beachten

Dielenboden auf Estrich kleben bei der Bodenrenovierung in Datteln

neuer Dielenboden aus massiven Eichendielen in Datteln

Dielenboden auf Estrich verkleben oder Dielen schwimmend verlegen?

Wie zu Beginn des Artikels beschrieben, haben Dielen aus massivem Holz eine hohe Quellkraft. Eine schwimmende Verlegung auf Estrich, bei der die Bodendielen unsichtbar verschraubt werden, ist daher nicht zu empfehlen. Die schwimmende Verlegung von Dielen eignet sich nur, wenn man die Holzdielen auf einen bestehenden Holzboden verlegt (z.B. Dielen auf Dielen verlegen) oder auf einer Unterkonstruktion.

Übrigens: Wer sich fragt, ob man Dielen auf Beton kleben kann, dem können wir dies bejahen. Allerdings sollte der Beton unbedingt vorbehandelt werden, um ihn gegen aufsteigende Feuchtigkeit abzusperren. Beton gibt bis zu vier Jahre nach seiner Fertigung Feuchtigkeit ab. Die feuchte Luft saugen die Massivholzdielen ein und quellen entsprechend auf mit der Folge, dass sie sich lösen.

Dielenboden mit Öl beschichten

Sind alle Dielen auf den Estrich geklebt und alle Sockelleisten als Wandabschluss montiert, kann der neue Holzdielenboden wie bei diesem Auftrag mit einem Hartwachsöl (z.B. von Parat) beschichtet werden. Die massiven Holzdielen sind werkseitig zwar schon behandelt. In Räumen mit hoher Abnutzung oder Belastung wie hier in der Küche empfehlen wir trotzdem immer, die Dielen mit Hartwachsöl widerstandsfähiger zu machen. So sind sie noch besser vor Schmutz und der täglichen Benutzung geschützt.

Dielenholzboden absaugen, bevor das Öl aufgetragen wid

Dielen ölen zuerst an den Kanten

Dielenboden komplett geölt

Vor der Beschichtung muss der Boden gründlich abgesaugt werden. Dann tragen wir das Öl zuerst an den Kanten mit einem Pinsel auf. Für die Fläche benutzen wir eine Ölrolle. Damit verteilen wir das Hartwachsöl gleichmäßig und großflächig auf den Massivdielen. Wie lange das Hartwachsöl braucht, bis es trocknet, hängt von der Luftfeuchtigkeit im Raum ab. Nach einer Trocknungszeit von circa 6 bis 12 Stunden sind die Dielen dann begehbar.

Massivdielen auf Estrich kleben in der Küche

Dielen auf Estrich verkleben mit Parkett Remel aus Datteln

Denken Sie auch über eine Bodenrenovierung in Ihrem Zuhause nach? Wir beraten Sie gern bei allen Fragen!

Wenn Sie noch nicht wissen, ob Dielen, Kork, Vinyl oder Co. zu Ihnen passen, hilft Ihnen unser Artikel „Den richtigen Bodenbelag finden fürs Haus oder die Wohnung“ sicher weiter.

Artikel lesen